Notfunk Deutschland e.V.

Notfunk Deutschland e.V.
wenn Natur und Technik der Kommunikation Grenzen setzt ....

 

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Ausbau des Geräteanhänger

GA-2

Dieser Geräteanhänger ist zur Gruppe West 5 verlagert worden und steht für die Gruppen West 3 / West 5 zur Verfügung. Hier wird er zur Einsatzwertsteigerung ausgebaut.  In Planung ist folgendes Equipment : Yaesu FT 8900....Diamond CR 8900 Mobilantenne.....Kathrein 5/8 Mobilantenne für das 2 m Band....endgespeiste Hy-Fed-KW Antenne für die Bänder 10-40 m....G5RV KW-Antenne für die Bänder 10-80 m....NVIS KW-Antenne....Diamond X 50 2m/70cm Duobandantenne....4 Pers.Schnellaufbauzelt.... 2 Stck. Bierzeltgarnituren....benzinbetr. Notstromerzeuger....12 V / 230 V Spannungsversorgung....Klapptisch für Yaesu Trx / Notfunk-Koffer....diverse Ablageboxen für Koaxialkabel / Seile und sonstiges Material....Mastrohre....Alu-Klappleiter....9 m Alu-Schiebemast für feste Außenmontage....

Am Samstag den 09.04 waren DO3NF u DL8KE zur „Plünderung“ im Baumarkt.

In den Einkaufswagen wanderte eine Alu-Box, Alu Platten fürs Gegenwicht der Mobilantennen, Holzplatten für den Bau einer Materialbox sowie Kleber, Scharniere, Schrauben , Alu Haken zum Aufhängen von Koaxkabeln und weiteres Kleinzeug, dazu noch Wasserrohr zum Verstauen von GFK-Mastrohren. Aus dem gemeinsamen Fundus der Gruppenmitglieder kommen dann noch Materialien wie Alu Leiter, Seile,Magnettafel, Koakkabel, Alu-Schiebemast, Materialtasche und diverses Anderes.

DSCI0176DSCI0177

DSCI0179DSCI0178

DSCI0181

Indessen wurde ergänzendes Material noch gekauft. Viele Termine und die Ferienzeit haben die nächste Bauaktion auf Anfang August geschoben.

Für die Vergrößerung der Massefläche (Gegengewicht Antennefüße) wurden 2 Aluminium-Platten in den Dachbereich eingeklebt.
Die Montage der Antennenfüße stellte sich als „ nicht ganz einfach „ heraus, zumal wenn man bisher nur an einem Standard PKW Blech gearbeitet hat. Durch die dicke GFK Schicht des Hängerdaches plus Alurahmen war es unmöglich einen auf dem Markt befindlichen PL Antennenfuß einzubauen. Somit musste eine Eigenbaulösung her. Da waren die grauen Zellen gefordert ! Nach ein wenig umplanen ließ sich dann doch die Diamond CR 8900 4 Band Mobilantenne auf den Eigenbaufuß montieren. Ein zusätzlich angebrachtes Massekabel wirkt sich dann hoffentlich positv auf`s SWR aus.
So wurde beidseitig auf dem hinteren  Anhängerdach die Mobilantennenmontage fertig gestellt

anhänger2anhänher1

Im Baufortschritt des Geräteanhängers 2 der Regionalgruppe Rheinland sieht es nun so aus, das bis auf ein paar Kleinigkeiten das Meiste geschafft ist. Das Inventar was in den Anhänger rein sollte ist beschafft und liegt an seinem Platz. Der Yaesu 4 Bander FT 8900 ist installiert. Zwei Mobilantennen zieren das Dach. Eine 12 V Batterie findet in der selbstgebauten Versorgungsbox platz. An der Stirnseite neben der Deichsel wurde im Spätsommer noch ein 10m Schiebemast angebracht. Die Antennemasse findet Verbesserung durch zwei Aluplatten an der Decke im Inneren. An drei Außenseiten des Geräteanhängers befinden sich Klebefolien mit dem „Firmenlogo„
Nachgerüstet wird das Ganze noch mit einer Deichselbox für Notstromaggregat und Benzinkanister sowie einer Außeneinspeisung 12 / 220 Volt.
Den ersten Einsatz hat der GA2 schon hinter sich, nämlich beim Dortmunder Amateurfunktag am 03.12.16.

DL8KE  /   DO3NF

20160910_154122
20160910_170417

20160910_16150720160910_15033820160910_165820

DSCI0193
DSCI0194
DSCI0206

Wir berichten weiter........

 

 

Bedanken möchten wir uns über den Preisnachlass für die Diamond CR 8900 Mobilantenne bei der
Firma  Funk Keller - Weissach sowie bei der Spende von Katja Kusch für 70 m hochwertiges 50 Ohm Kabel von der Firma Kabel-Kusch aus Dortmund !

[Home] [News] [Notfunkfrequenzen] [Über uns] [Technik] [Mitgliedsbereich] [Veranstaltungen] [Fotogalerie] [Notfunk Forum] [Kontakt] [Impressum]

V3.87 08.11.2017

hier gibt es mehr Infos 

Copyright by Notfunk Deutschland e.V. 2017